* Startseite     * Gästebuch



* mehr
     About misch
     Wichtige Leute!
     Leute die ich lieb hab!
     Insider mit Melly
     Insider mit Anna
     Gedichte I
     Gedichte II
     Gedanken
     Test
     Text
     Blumentopf und Bier
     ritzen

* Links
     Bilder
     Yvonne
     Nina
     Laura
     Anna






Hier is jetzt der 2. Teil von den Gedichten! Auch schön wenn en bissl traurig!

Ohne Dich
Ich geh zu Bett und denk an Dich,
ich wache auf, doch ohne Dich.

Meine Gedanken drehn sich nur um Dich,
ne Kur dagegen gibt es nich.

Ich versuch mich abzulenken, doch
kann ich nur an eines denken. Ein
scheiß Gefühl, soviel Gedanken,
die bringen mich ganz schön ins wanken.

Ich bin hin und hergerissen, aber
das solltest Du am besten wissen. Du
machst Dir noch ein Späßchen draus,
doch ich hab genug, jetzt ist es aus.

Schluss mit Gefühlen, mal tief mal
hoch, ich find ne'n besseren soviel
weiß ich noch.


Tief
in meiner Seele,
versteckt
in meinem Herzen,
sind so viele Dinge,
die ich dir sagen möchte.

Doch ich sitze hier,
vor mir ein leeres Blatt,
und alles,
was ich schreibe,
klingt so banal,
tausendmal gehört.

Wie soll ich dir nur sagen,
dass meine Gefühle für dich
so einzigartig sind,
intensiver als ein
"Ich liebe dich",
viel mehr als ein
"Du fehlst mir".

Und langsam
füllt sich das Blatt
mit meinen Tränen.
Ein Brief,
ohne Worte,
doch alles sagend


Angst

ich sitze hier und habe angst.
es ist eine unbeschreibliche angst,
die man nicht in Worte fassen kann.

man sagte mir ich solle doch einfach glücklich sein,
die schöne zeit genießen.
doch kann mir einer sagen wie ich das
mit dieser schrecklichen angst anstellen soll.

ich weiß es ist schön
vertrauen in einen Menschen zu haben,
der einem viel bedeutet.
man kann sich gehen lassen
und die zeit in seinen armen genießen.

doch wenn man wieder allein ist,
kommt die angst.
angst das vertrauen könnte missbraucht werden,
einfach mit den Füssen getreten werden
und man spürt innerlich schon den schmerz,
der sich mit der angst vereint
und einen ganz langsam auffrisst,
immer weiter bis zu einem punkt,
wo noch kleine Hoffnungen versuchen,
gegen diesen schmerz anzukämpfen.

doch sie werden immer schwächer
und wenn diese schmerzen
tief in deinem herzen angekommen sind
ist es vielleicht schon zu spät
es zu schaffen
die angst zu überwinden!


Das Leben einfach wegwerfen?

Sich aus Liebe umbringen? Vor lauter Kummer?
Klar tut es weh,
wenn man die große Liebe verliert.
Man will aufgeben,
spürt nur noch Einsamkeit und Trauer.
Es ist die schwerste Zeit,
und Liebeskummer überwinden dauert lang.
Vergessen wird man die gemeinsame Zeit nie.
Aber sich deshalb das Leben nehmen?
Freunde und Familie so einfach allein lassen?
Das Leben muss weitergehen, so schwer es fällt.
Jeder wird es schaffen...
Einfach sterben, das ist es nicht wert,
denn man lebt nur einmal!


Jetzt sitze ich hier. Ganz allein. Nur sie in der Hand.
Sehe zu, wie meine unerwiderten Gefühle,
all die Hilfeschreie, die niemand hören wollte, warm und rot
aus mir herausfließen.
Es ist schön, so dazusitzen und nichts mehr zu fühlen.
Endlich keine Schmerzen mehr, keine Sehnsucht nach Dir.
Nicht mehr nachdenken müssen, was morgen sein wird.
Nicht mehr hoffen müssen, dass Du doch noch bei mir bleibst.
Dich nicht mehr lieben müssen.
Denn gleich ist es vorbei.
Dann kannst Du mir nicht mehr weh tun, denn es gibt mich nicht mehr.


Ich fühle mich alleingelassen,
verarscht, unbeachtet, liegengelassen.
An manchen Tagen
will ich nicht mehr dieses Leben,
würde alles für eins neues geben.
Von einem hohen Turm springen,
lachend, weinend oder singend,
oder würde mit Schlaftabletten
die Seiten meines Lebens umblättern.
Wo ist der Anfang zu dieser Welt,
in der mein Leben so schwer fällt?
eine Träne in meinem Auge,
wer sie nicht sieht,
wird es nicht glauben,
doch diese Träne,
die ich niemals vergebe,
ist der Grund, warum ich noch lebe.


Sterbend stehst Du vor mir.
Aus deinen zerschundenen Armen rinnt Blut.
Wirkst auf einmal wieder so stark wie früher, so unverletzlich.
Deine Augen sind hellwach.
Mit einem spöttischen Lächeln auf den Lippen
brichst du in meinen Armen zusammen...
... und mit Dir die ganze Welt.


kennst du das, wenn du reden möchtest, aber keine worte mehr weißt, wenn du laut schreien möchtest, aber nichts hinaus kommt, wenn du lachen möchtest, aber nur tränen fließen, wenn du nicht mehr denken möchtest, aber nur noch eine person im kopf hast, wenn die worte ihren sinn verlieren, wenn sie nicht mal mehr existieren, wenn du nicht mehr weiter weißt, wenn du nur noch daher scheißt, wenn die zigarette ihren geschmack verliert, wenn du am feuer keine glut mehr spührst, wenn du davon rennen möchtest, aber nicht weißt wohin, wenn du zur klinge greifst, und weißt, nicht mal das, hat einen sinn....
kennst du das auch, wenn es sich für nichts mehr zu leben lohnt,
wenn dir soeben das letzte genommen wurde, worauf du dich seit wochen gefreut hast....
kennst du das auch?!....



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung